Schnarchen und Schlafapnoe

Schlafapnoe-Diagnosegerät für zu Hause

Bei einem Schlafapnoe-Syndrom kommt es im Schlaf immer wieder zu Aussetzern der Atmung, oft verbunden mit Schnarchen. Die Atempausen stören die Schlafqualität und die Betroffenen fühlen sich am Tag müde und erschöpft. Die durch die Atemaussetzer verminderte Sauerstoffsättigung im Schlaf kann zu Bluthochdruck, erhöhtem Puls bis hin zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen. Ein morgendlich trockener Mund, ausgeprägte Tagesmüdigkeit und nachlassende Konzentration sind vordergründige Symptome.

 

Ein einfaches Diagnosegerät für den Einsatz im eigenen Schlafzimmer ist als orientierende Untersuchung Ihres Schlafes geeignet und gibt erste Hinweise auf eine mögliche Schlafapnoe. Vor dem Zubettgehen legen Sie sich nach Anleitung einen Flow- und Fingersensor an, die in der Nacht den Atemluftstrom und die Schnarchaktivität, den Puls und die Sauerstoffsättigung des Blutes messen und Volumenschwankungen und Veränderungen der Gefäßspannung in der Fingerarterie registrieren. 

Das Mess- und Auswertungssystem am Finger und Handgelenk gibt Aufschluss über die tatsächliche Schlafzeit, den Sauerstoffgehalt des Blutes, den Atemfluss und Atemaussetzer, AHI (Apnoe/Hypopnoe-Index), Herzfrequenz, Körperlage, Schnarchintensität und Schlafunterbrechungen.



Praxis

Dr. Arenz & Partner

 

 

Kontakt

Heinestr. 4

35452 Heuchelheim

Telefon: 0641. 972 487 10

Mail: dialog@dr-arenz-partner.de

Leistungen

Diagnostik und Gesundheitsprävention

 

Service

Messung HRV

Messung aeroscan

Training Biofeedback

Stressmanagementkurse

Entspannungskurse

Bewegungskonzept